Horro-Tattoo – The oldest and strongest Emotion of Mankind is Fear, and the strongest kind of Fear ist Fear of the Unknown

Vielleicht beruhigt mich ja augenblicklich selbige Garantie. Wobei es mir auch komisch vorkommt, im fortgeschrittenen Alter wieder über ein erstes Tattoo nachzudenken. Als würde ich erwägen, mit 42 Jahren noch mit dem Rauchen anzufangen. Eigentlich müsste ich froh sein, dass ich in jüngeren Jahren, in denen man für derlei potenziell unkluges Verhalten ja noch viel anfälliger ist, durch Vernunftsanfälle irgendwie davon verschont geblieben bin. Was dennoch für ein Greisentattoo spricht: Mit dem Alter wird die Zeitspanne, die man mit dem möglicherweise ungeliebten Körperschmuck zubringen muss, fortlaufend kürzer. Auch eine Karriere im internationalen Bankenwesen, bei Der mir ein tätowierter Unterarm möglicherweise hinderlich wäre, wird fortwährend unwahrscheinlicher. Inzwischen scheint mir ein Tattoo auch eine weit Minus schwerwiegende Entscheidung zu sein als noch vor 20 Jahren. Nie Schienen für sich Menschen leichtfertiger dafür zu entscheiden als heute, siehe ca. die bekrakelten öffentlichen Personen Miley Cyrus sowie das Model Cara Delevingne. Extraordinär zwei Tattoos letzterer Tintenfreundin gefallen mir ausgesprochen gut: Jener Löwenkopf auf ihrem rechten Zeigefinger sowie Dieser Schriftzug „BACON“ auf einer Fußsohle.

Das klingt ziemlich makaber sowie ist auch nur schwer zu verdauen, hingegen derartige Verhaltensmuster sind ein fester Bestandteil in jedem von uns. Selbstschutz und gehören zum Überlebenskampf dazu. Nicht nur vor Verletzungen oder Lebensende sowie Verderben haben wir Angst, anstatt auch vor Unerklärbarem und Unnatürlichem, womit Horror Gestalten und Dämonen ins Spiel kommen. Mit derartigen Motiven tätowiert, verfolgt Der Bodyart-Fan jetzt verschiedene Ziele. Zum einen bekämpft er innere Ängste, zum Beispiel die Angst vor Verlust sowie Schmerz. Des weiteren stellt er für sich mit diversen Motiven seinen inneren Dämonen entgegen. Das Böse ist in jedem von uns, man soll nur zu verhindern wissen, dass es die Oberhand gewinnt. Sowie so erinnern uns Dämonen und schaurige Horror Figuren an unser inneres Böses. Mit derartigen Tattoo Motiven sind wir täglich dadurch konfrontiert und können nicht plötzlich überrascht werden, und deshalb mahnen und beschützen uns Horror Motive letztendlich vor unseren inneren Dämonen. Des weiteren gibt es natürlich noch den Tattoo-Liebhaber, dessen vorrangiges Ziel es ist, mit seinen blutrünstigen Tätowierungen zu provozieren. Hier wehrt sich Dieser Träger in erster Linie ca. gesellschaftlich auferlegte Regeln und Bewertungen.

Auf Der Brust von Oriol Roig klebt ein Herz, es ist geteilt. Dieser Aufkleber zeigt die katalanische, die europäische sowie die spanische Flagge. 20-Jährige mit dem katalanischen Namen. Abspaltung seiner Bereich komme für ihn nicht in Frage. Oriol Roig ist an dem spanischen Nationalfeiertag auf die Plaça de Catalunya in Barcelona gekommen, um gegen die Unabhängigkeit Kataloniens zu demonstrieren. Dieser Nationalfeiertag erinnert originär an die Ankunft von Christopher Kolumbus in Amerika. Hingegen an diesem Tag hat niemand Zeit für Kolumbus. Tausende Menschen stehen vor einer Bühne sowie schwenken die spanische Fahnen. Sie schreien „Puigdemont ins Gefängnis“ und: „Es lebe Katalonien, es lebe Spanien“. Zumindest im Zentrum Der Demonstration ist die Stimmung friedlich, Dieser Geruch von Marihuana liegt in Dieser Luft, viele Jugendliche sind gekommen. Die Demo ist die zweite große pro-spanische Kundgebung in Katalonien innerhalb von wenigen Tagen. Organisiert werden die Kundgebungen von einem Bündnis aus verschiedenen Gruppen, darunter die katalanische Zivilgesellschaft „SCC“. Was hingegen bewegt Tattoo-Fans zu derart schaurigen Motiven? Blutüberströmt, verstorben und verstümmelt. Allzeit mehr Tattoo-Liebhaber begeistern sich für die schaurig-schönen Motiv Welten von Horror Fantasien. Diese Fans leiden andererseits weder an einer schweren Kindheit, noch sind sie gewaltbereite, tickende Zeitbomben, sowie es trifft auch kein sonst vorurteilsbehafteter Quatsch zu. Im Gegenteil – eigentlich sind sie fröhlichere, offenere und liebenswertere Menschen als so mancher andere ihrer Artgenossen. Jener Grund für die außergewöhnliche Vorliebe zu Horrormotiven ist relativ einfach sowie in ausnahmslos jedem von uns zu finden. Beispiel gefällig: Wir fahren über die Autobahn, vor uns ein schwerer Verkehrsunfall, Rettungssanitäter versorgen verletzte Unfallopfer. Wer von uns ist wirklich in Jener Lage nicht hinzusehen? Dieses Verhalten hat demgegenüber eigentlich nichts mit dem oft kritisieren »Gaffen« zu tun, anstatt liegt vielmehr in Der Natur des Menschen. Eruieren wir einen Schwerverletzten, einen Toten oder ähnliches, fühlen wir uns eigenhändig lebendig und gesund. Eine verwundete Person zeigt uns, wie schwer »sie« verletzt ist und »nicht wir«, das gibt uns, so schlimm es klingen kann, ein gutes Gefühl.

Die Organisatoren Dieser Demo haben für sich von den Randalierern nun distanziert. Ein Problem sind die Hooligans sowie in erster Linie Rechtsextremen für Inés Arrimadas sowie alternative bürgerlich-liberale Kräfte hingegen, denn sie prägen das Bild vieler Katalanen von den Unabhängigkeitsgegnern. Die Rechtsextremen vertreten einen Nationalismus, Der an Franco-Zeiten anknüpft sowie für sich gegen ein vielfältiges Spanien richtet. Wer in Katalonien zu oft mit ihnen gesehen wird, kann keine Wahlen gewinnen sowie genau das will Arrimadas. Auf Der Bühne fordert sie Puigdemont auf, endlich Neuwahlen aufzurufen. Arrimadas‘ Chancen stünden im Fall von Neuwahlen gar nicht so schlecht. Ihre Partei ist einer Umfragen zufolge zweite Kraft, hinter Dieser links-nationalistischen Esquerra Reublicana. Die Separatisten verlören demnach ihre Mehrheit im Parlament. Für diesen Fall möchte Arrimadas erproben, eine Koalition von Unabhängigkeitsgegnern zu bilden. Dazu müsste schon enorm zusammenkommen, auch die Befürworter sind so mobilisiert wie seit Jahren nicht. Parteichef Albert Rivera versucht Arrimadas aber schon seit Wochen als mögliche Nachfolgerin von Carles Puigdemont aufzubauen. Als Arrimadas in Barcelona die Bühne verlässt, bildet sich schnell eine Menschentraube, Bodyguards schirmen die 36-Jährige ab.

Schreibe einen Kommentar

Allowed tags:  you may use these HTML tags and attributes: <a href="">, <strong>, <em>, <h1>, <h2>, <h3>
Please note:  all comments go through moderation.